Persönliche Erfahrungen mit Lawinenpiepsern

The Experiences

Persönliche Erfahrungen mit Lawinenpiepsern

Diese Seite beinhaltet einen Auszug aus allen bei Lawinenpiepser.info eingegangenen persönlichen Erfahrungen mit dem Umgang, der Handhabung, den Vorteilen und Nachteilen von verschiedenen LVS-Geräten und anderen Sicherheitskomponenten. Sie können uns gerne Ihre persönliche Erfahrung zukommen lassen und diese hier eintragen lassen. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unseren Support: support@lawinenpiepser.info oder benutzen Sie gleich direkt unser Formular. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Gerlinde Kaltmann
Lawinenpiepser retten Leben. Ich wurde bereits Opfer eines Lawinenabgangs, konnte mich allerdings selber aus den Schneemassen wieder befreien. Mein Begleiter konnte aufgrund seines LVS-Geräts schnell genug geborgen werden. Wir hatten Glück und die richtige Ausrüstung dabei. Ich werde nie wieder ohne einen Piepser meine Ski anschnallen.
Gerlinde Kaltmann, Skifahrerin
Thomas Klockenberger
Ich bin erst seit kurzem in ungesicherten Hängen und Abfahrten unterwegs. Die Standardausrüstung mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde habe ich mir allerdings bereits angeschafft. Ich konnte eine gebrauchte Variante von meinem älteren Bruder erwerben. Diese ist zwar ein paar Jahre alt, allerdings noch komplett funktionstüchtig. In 1-2 Saisonen werde ich aber vermutlich auf ein neueres Modell mit einer höheren Reichweite umsteigen. Sicherheit geht vor, diese paar Euro investiere ich gerne.
Thomas Klockenberger, Skifahrer
Wilfried Höhle
Ich bin nun bereits seit einigen Jahren bei der Bergrettung dabei und habe bereits einige Verschüttete bergen können. Aufgrund der steigenden Zahlen an Skitourengehern steigt leider auch die Anzahl an Unfällen. Aus diesem Grund kann ich nur jedermann empfehlen sich eine ordentliche Sicherheitsausrüstung vor Antritt einer Bergtour zuzulegen. Für mich zählt neben Lawinenpiepser, Schaufel und Sonde auch ein passender Lawinen-Rucksack, Helm, Lampe und Handy zur Standardausrüstung. Eine Bergtour sollte nie alleine, sondern stehts in Begleitung durchgeführt werden. Wichtig ist dabei, dass jeder auf jeden Acht gibt und mit genügend Abstand und Verstand eine Abfahrt angetreten wird.
Wilfried Höhle, Bergführer und Bergretter
Max Rüf
Eine vollständige Ausrüstung besteht meiner Meinung nach aus einem Lawinenpiepser, einer Schaufel und einer Sonde. Mögliche Zusätzliche Ausrüstung kann natürlich auch noch mit auf eine Tour genommen werden, allerdings kann nichts ein LVS-Gerät ersetzen. Ich persönlich habe immer diese drei Sachen dabei. Abhängig von der Lawinenwarnstufe nehme ich teilweise noch meinen Lawinen-Aribagrucksack mit. Meinen Helm zähle ich eigentlich auch zu meiner Standardausrüstung.
Max Rüf, Freerider